Wanderung durch die Almbachklamm über Ettenberg

Diese Infos findest du hier

Wenn du das Berchtesgadener Land besuchst, gibt es ein Abenteuer, das du dir nicht entgehen lassen solltest: die Wanderung durch die Almbachklamm über Ettenberg. Dieser rund 3,5-stündige Rundweg führt dich durch eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften Bayerns, eine Welt, in der das Wasser den Ton angibt. Die Klamm selbst, ein atemberaubendes Naturspektakel aus tosenden Wasserfällen, glasklaren Gumpen und schroffen Felswänden, wird dich von den ersten Schritten an fesseln.

Der Ausgangspunkt dieser Entdeckungsreise ist die Kugelmühle, die letzte ihrer Art, die noch in Betrieb ist. Von hier aus tauchst du ein in ein Reich, das von der Kraft und der Schönheit des Wassers geformt wurde. Auf deinem Weg durch die Klamm überquerst du 29 Brücken, folgst gut gesicherten Stegen und lässt dich von der unberührten Natur verzaubern.

Doch diese Wanderung bietet mehr als nur die rohe Schönheit der Almbachklamm. Sie führt dich auch nach Ettenberg, wo die malerische Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung und der einladende Messnerwirt auf dich warten. Hier, am höchsten Punkt deiner Tour, offenbart sich dir ein atemberaubender Ausblick auf die umliegenden Berchtesgadener Alpen – ein Anblick, der alleine schon die Wanderung wert ist.

Die letzte Kugelmühle Deutschlands am Haupteingang der Almbachklamm

Startpunkt: Die historische Kugelmühle

Deine Wanderung durch die Almbachklamm beginnt an einem besonderen Ort: der Kugelmühle. Diese Mühle ist einzigartig, denn sie ist die letzte noch betriebene Kugelmühle weltweit. Hier werden aus dem lokalen Marmor Kugeln geschliffen, eine Tradition, die bis in das 17. Jahrhundert zurückreicht.

Die Kugelmühle selbst ist leicht zu finden und dient als Ausgangspunkt für deine Tour. Bevor du dich auf den Weg machst, lohnt es sich, einen kurzen Blick auf die Mühle und ihre Funktion zu werfen. Vielleicht möchtest du sogar ein Souvenir mit nach Hause nehmen.

Direkt von der Mühle aus führt der Weg zur Almbachklamm. Der Pfad ist gut ausgeschildert, sodass du dich einfach auf die Schönheit der Umgebung konzentrieren kannst. 

Praktische Infos:

  • Direkt hinter der Kugelmühle befindet sich die Kasse, an der du dein Ticket für die Almbachklamm kaufen kannst. Aktuelle Preise und Öffnungszeiten findest du hier.
  • Der Parkplatz befindet sich direkt neben der Kugelmühle und ist kostenlos. Es empfiehlt sich, früh zu starten, um den größeren Besucherströmen zuvorzukommen.
  • Toiletten und eine Einkehrmöglichkeit im Gasthaus „zur Kugelmühle“ findest du ebenfalls bei der Kugelmühle.
Almbachklamm in Marktschellenberg mit Wasserfall und Brücken

Durch die Almbachklamm: Ein Naturspektakel aus Wasser und Stein

Sobald du den Eingangsbereich der Almbachklamm passiert hast, öffnet sich vor dir eine Welt, in der das Wasser der unangefochtene Meister ist. Der gut ausgebaute Weg führt dich entlang des Almbachs, der sich tief in das Gestein geschnitten hat und eine Schlucht von außergewöhnlicher Schönheit geschaffen hat. Auf einer Strecke von etwa 3 Kilometern folgst du dem Lauf des Baches, überquerst dabei 29 Brücken und zahlreiche Stege, die dir immer wieder neue Perspektiven auf das klare, lebendige Wasser und die umliegenden Felsformationen bieten.

Diese Konstruktionen, die sich harmonisch in die Landschaft einfügen, ermöglichen es dir, die Klamm aus nächster Nähe zu erleben, ohne die empfindliche Natur zu stören. Die Brücken und Stege sind so gestaltet, dass du sicher über die tosenden Wasserläufe und stillen Gumpen hinwegschreiten kannst. Besonders eindrucksvoll sind die Momente, in denen du direkt über dem Wasser stehst, umgeben von der rauen Schönheit der Klamm.

Das Wasser der Almbachklamm ist von einer Klarheit, die du so selten siehst. An manchen Stellen kannst du beobachten, wie es über Felsen sprudelt und kleine Wirbel bildet, an anderen stürzt es in kaskadenartigen Wasserfällen in die Tiefe. Der Kontrast zwischen der Ruhe der Gumpen und der Kraft der Wasserfälle ist faszinierend und zeigt die Vielseitigkeit dieser Landschaft.

Praktische Infos:

  • Der Weg durch die Klamm ist fest und sicher, aber festes Schuhwerk ist dennoch empfehlenswert, da die Stege bei Nässe rutschig sein können.
  • Die Almbachklamm ist von Frühling bis Herbst zugänglich, wobei die Öffnungszeiten wetterabhängig sein können. Es lohnt sich, vor deinem Besuch die aktuellen Bedingungen zu prüfen.
  • Entlang des Weges findest du Infotafeln, die nicht nur interessante Informationen zur Flora und Fauna der Klamm bieten, sondern auch zur Geschichte der Holztrift und zur Entstehung der Schlucht.

Die Wanderung durch die Almbachklamm ist ein Erlebnis, das dich die Kraft und Schönheit der Natur hautnah spüren lässt. Es ist eine Reise durch ein lebendiges Kunstwerk aus Wasser und Stein, das du so schnell nicht vergessen wirst.

Kaskadenartiger Wasserfall in der Almbachklamm in Marktschellenberg

Zwischenstopp: Die Theresienklause

Ein markanter Punkt auf deiner Wanderung durch die Almbachklamm ist die Theresienklause, eine historische Staumauer, die einst eine zentrale Rolle in der Holzwirtschaft der Region spielte. Diese Staumauer, benannt nach der österreichischen Kaiserin Maria Theresia, diente dazu, das Wasser aufzustauen und für die Holztrift zu nutzen. Bei diesem traditionellen Verfahren wurden gefällte Baumstämme im Wasser gesammelt und dann zu Tal geführt, um sie weiterzuverarbeiten oder zu transportieren.

Die Theresienklause ist ein beeindruckendes Bauwerk, das nicht nur wegen seiner Funktion, sondern auch als Zeugnis der regionalen Geschichte und Technik von Bedeutung ist. Während du an dieser Stelle stehst, kannst du dir leicht vorstellen, wie hier einst das Wasser gestaut wurde, um dann mit gewaltiger Kraft die Holzstämme durch die Klamm zu befördern. Heute erinnern Infotafeln an diese Zeiten und bieten einen spannenden Einblick in die Vergangenheit.

Praktische Infos:

  • An der Theresienklause lohnt es sich, eine kurze Pause einzulegen und die Informationstafeln zu studieren, die Bilder und Erklärungen zur Holztrift und zur Geschichte der Klamm bieten.

Die Theresienklause markiert nicht nur einen historisch bedeutenden Punkt in der Almbachklamm, sondern dient auch als Wegweiser. Von hier aus zweigt der Pfad ab und führt dich weiter hinauf nach Ettenberg, wo neue Eindrücke und Aussichten auf dich warten. Die Staumauer ist somit nicht nur ein Zwischenstopp auf deiner Wanderung, sondern auch ein Bindeglied zwischen der wilden Schönheit der Klamm und den kulturellen Schätzen, die noch vor dir liegen.

Der Aufstieg nach Ettenberg

Nachdem du die historische Theresienklause hinter dir gelassen hast, führt der Weg nach rechts und beginnt allmählich anzusteigen. Dieser Abschnitt der Wanderung leitet dich aus der tiefen Schlucht der Almbachklamm hinauf nach Ettenberg, einem malerischen Ort, der für seine atemberaubende Aussicht und seine idyllische Ruhe bekannt ist. Folge einfach den gut sichtbaren Schildern in Richtung Messnerwirt, die dich durch eine abwechslungsreiche Landschaft führen.

Zunächst wanderst du auf einem schmalen Waldpfad, der sich sanft den Hang hinaufwindet. Hier kannst du die Stille des Waldes genießen und mit etwas Glück einheimische Vögel oder sogar Wildtiere beobachten. Der Pfad ist gut zu begehen, fordert aber durch seinen stetigen Anstieg deine Kondition ein wenig heraus. Nach einiger Zeit trittst du aus dem Wald heraus und erreichst ein kurzes Stück einer asphaltierten Straße, die dich direkt zum nächsten Highlight deiner Wanderung führt: der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung und dem angrenzenden Messnerwirt.

Der Messnerwirt, eine traditionelle Einkehrmöglichkeit, bietet dir die perfekte Gelegenheit, eine Pause einzulegen und die lokale Küche zu genießen. Hier, inmitten der Berchtesgadener Alpen, kannst du auf der Terrasse sitzen, dich stärken und den Panoramablick auf die umliegende Bergwelt auf dich wirken lassen.

Nicht weniger lohnenswert ist ein Besuch der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung. Diese im Barock-Rokoko-Stil erbaute Kirche besticht durch ihre aufwendigen und farbenfrohen Fresken. Ein Blick ins Innere der Kirche offenbart kunstvolle Stuckarbeiten und Gemälde, die in ihrer Detailverliebtheit und Schönheit beeindrucken. Es lohnt sich, etwas Zeit zu nehmen, um die friedvolle Atmosphäre und die künstlerischen Details zu bewundern.

Praktische Infos:

  • Der Aufstieg nach Ettenberg nimmt etwa 45 Minuten bis 1 Stunde in Anspruch, abhängig von deinem Tempo und wie oft du anhältst, um die Aussicht zu genießen.
  • Im Messnerwirt solltest du unbedingt die regionalen Spezialitäten probieren. Es ist ratsam, vorab die Öffnungszeiten zu prüfen, besonders wenn du außerhalb der Hauptsaison unterwegs bist.
  • Der Besuch der Wallfahrtskirche ist kostenlos, dennoch wird um eine kleine Spende gebeten, um die Erhaltung des Gebäudes zu unterstützen.
Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung am Ettenberg mit Untersbergpanorama im Hintergrund

Kulturelles Juwel: Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung

Die Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung in Ettenberg ist ein kulturelles Highlight deiner Wanderung, das du dir nicht entgehen lassen solltest. Diese Kirche, ein Meisterwerk der Barock- und Rokoko-Architektur, thront über dem kleinen Ort und bietet schon von außen einen beeindruckenden Anblick. Doch das wahre Kunstwerk verbirgt sich im Inneren.

Sobald du die Kirche betrittst, wirst du von der Pracht der barocken Fresken und der detailreichen Stuckarbeiten überwältigt. Die farbenfrohen Gemälde an der Decke und den Wänden erzählen biblische Geschichten und verleihen dem Raum eine Atmosphäre von Tiefe und Spiritualität. Besonders die Darstellung der Heimsuchung Mariä, nach der die Kirche benannt ist, zieht Besucher in ihren Bann.

Ein weiteres Highlight ist der prachtvolle Hochaltar, der mit seiner kunstvollen Ausführung und den lebendigen Figuren zu den schönsten seiner Art in der Region zählt. Neben dem Hochaltar verdienen auch die Seitenaltäre deine Aufmerksamkeit, jeder von ihnen ein Kunstwerk für sich, das die Geschichten der Heiligen lebendig werden lässt.

Praktische Infos:

  • Die Kirche ist in der Regel tagsüber für Besucher geöffnet.
  • Der Eintritt ist frei, doch als Zeichen der Wertschätzung für die Erhaltung dieses kulturellen Schatzes ist eine kleine Spende willkommen.

Rückweg: Vom Ettenberg zurück zur Kugelmühle

Nach einer kurzen Pause führt dich der Rückweg wieder hinab ins Tal, zurück zur Kugelmühle. Der Weg zurück bietet eine andere Perspektive auf die Landschaft und hält neue Eindrücke für dich bereit.

Von der Kirche aus folgst du dem Schild „Hammerstielsteig“, das dich auf einen Feldweg unterhalb der Kirche leitet. Dieser Teil des Weges bietet dir offene Aussichten auf die umliegende Landschaft mit dem majestätischen Untersberg im Hintergrund. Die Felder und Wiesen, oft mit Blumen gesäumt, bilden einen malerischen Kontrast zur rauen Schönheit der Almbachklamm.

Der Pfad führt dich anschließend in einen Wald, in dem der Weg etwas schmaler wird und sich durch eine ruhige, grüne Umgebung schlängelt. Hier, im Schatten der Bäume, kannst du die Stille des Waldes genießen und dich auf den letzten Abschnitt deiner Wanderung einlassen. Der Weg durch den Wald ist gut ausgebaut, doch es gibt Stellen mit Wurzeln und Treppenstufen, die deine Aufmerksamkeit erfordern.

Während du dich der Kugelmühle näherst, wird der Pfad steiler und führt dich in Serpentinen hinab. Dieser Abschnitt erfordert ein wenig Vorsicht, besonders nach Regenfällen, da der Untergrund rutschig sein kann. Doch die natürliche Schönheit, die dich umgibt, belohnt jeden Schritt.

Praktische Infos:

  • Der Rückweg nimmt etwa 1 Stunde in Anspruch, je nach Tempo und Pausen.
  • Trage festes Schuhwerk, um auf den teils unebenen und steilen Abschnitten sicher unterwegs zu sein.

Parkplatz Kugelmühle

Häufig gestellte Fragen

Ist die Wanderung durch die Almbachklamm für Kinder geeignet?
Ja, die Wanderung ist grundsätzlich auch für Kinder geeignet. Der Weg durch die Klamm ist gut gesichert, und die Stege sowie Brücken machen die Tour auch für die kleinen Entdecker spannend. Wichtig ist jedoch, dass Kinder stets beaufsichtigt werden, insbesondere auf den schmalen Pfaden und bei den Brücken.

Benötige ich spezielle Ausrüstung für die Wanderung durch die Almbachklamm?
Spezielle Ausrüstung ist nicht erforderlich, aber festes Schuhwerk ist aufgrund der teilweise unebenen und nassen Wege dringend zu empfehlen. Eine wasserabweisende Jacke und eventuell ein Wanderstock können bei Bedarf nützlich sein, vor allem wenn die Wege rutschig sind.

Wie lange dauert die gesamte Wanderung durch die Almbachklamm über Ettenberg?
Die gesamte Rundwanderung nimmt etwa 3,5 Stunden in Anspruch. Dies kann variieren, je nachdem wie lange man an den verschiedenen Sehenswürdigkeiten verweilt und ob man Einkehrmöglichkeiten nutzt.

Gibt es Parkmöglichkeiten in der Nähe des Startpunkts bei der Kugelmühle?
Ja, es gibt Parkmöglichkeiten in der Nähe der Kugelmühle. Diese sind jedoch begrenzt, daher ist es ratsam, besonders in der Hochsaison frühzeitig anzureisen.

Sind Hunde auf der Wanderung erlaubt und gibt es etwas Besonderes zu beachten?
Hunde sind auf der Wanderung erlaubt, sollten jedoch aus Rücksicht auf andere Wanderer und die Tierwelt stets an der Leine geführt werden. Vergewissere dich zudem, dass dein Hund sicher auf Brücken und Stegen laufen kann und bedenke, dass es in der Klamm keine Trinkwasserstellen gibt.

Wie sind die Öffnungszeiten der Almbachklamm und gibt es Zeiten, in denen die Klamm nicht zugänglich ist?
Die Öffnungszeiten der Almbachklamm variieren je nach Jahreszeit und Wetterbedingungen. In der Regel ist die Klamm von Frühling bis Herbst zugänglich. Es ist empfehlenswert, vor dem Besuch die aktuellen Öffnungszeiten online oder vor Ort zu überprüfen, da die Klamm bei schlechtem Wetter oder außerhalb der Saison geschlossen sein kann.

Kann ich die Wanderung auch bei schlechtem Wetter durchführen?
Bei leichtem Regen ist die Wanderung grundsätzlich möglich, allerdings solltest du besonders vorsichtig sein, da die Wege rutschig werden können. Bei starkem Regen, Gewitter oder anderen extremen Wetterbedingungen wird von einem Besuch abgeraten. Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen.

Gibt es Eintrittsgebühren für die Almbachklamm oder andere Kosten, die ich einplanen sollte?
Für die Almbachklamm wird eine Eintrittsgebühr erhoben, die für die Instandhaltung und Sicherheit der Wege verwendet wird. Die aktuellen Eintrittspreise findest du hier.

Das könnte dich auch interessieren

Wasserfall in der Almbachklamm
Klammen & Schluchten

Almbachklamm

Ein echtes MUSS für jeden der in Berchtesgaden Urlaub macht ist die Wanderung durch die wildromantische Almbachklamm…

Jetzt lesen
Blick von oben auf das Salzbergwerk Berchtesgaden mit Watzmann im Hintergrund
Schlechtwettertipps

Salzbergwerk Berchtesgaden

Das Salzbergwerk Berchtesgaden liegt am Fuße des Obersalzbergs und hat einen dazugehörigen großen Parkplatz, die Watzmanntherme ist zudem nur 500 Meter entfernt daher bietet sich eine Kombination an einem Schlechtwettertag an…

Jetzt lesen
Wimbachklamm
Klammen & Schluchten

Wimbachklamm

Zwischen den schroffen Felswänden des Watzmann und Hochkalters, direkt am Anfang des Wimbachtals wartet ein beeindruckendes Naturschauspiel auf dich! Der Wimbach hat sich hier eine schmale, geschwungene Felsschlucht geschliffen und rauscht kaskadenartig und ohrenbetäubend laut durch die Wimbachklamm hinunter ins Tal…

Jetzt lesen
Der Hintersee im Morgenlicht mit Nebel und Blick auf Watzmann
Seen

Hintersee

Idyllisch eingebettet inmitten der Ramsauer Bergwelt, zwischen Hochkalter und der Reiter Alpe liegt der Hintersee. Seine Existenz verdankt der Hintersee einem gewaltigen Bergsturz. Vor mehreren Tausend Jahren brachen Millionen Tonnen von der Schärtenspitze und des Steinbergs ab und stürzten hinab ins Tal und in den vom Hirschbichl kommenden Klausbach. Das Wasser staute sich auf und so entstand das faszinierende Gebiet rund um den Hintersee…

Jetzt lesen
Die Altstadt von Salzburg von oben mit der Drohne fotografiert
Salzburg

Salzburg

Salzburg: Entdeckt die faszinierende Schönheit der Österreichischen Alpenstadt Wenn ihr einen Urlaub in Berchtesgaden verbringt, solltet ihr auf jeden Fall einen Ausflug nach Salzburg einplanen. …

Jetzt lesen
Salzburg

Schloss Mirabell und Mirabellgarten

Entdeckt das Schloss Mirabell und den dazugehörigen Mirabellgarten im Herzen von Salzburg und erfahrt was es dort alles zu sehen gibt!

Jetzt lesen
Scroll to Top